Ich durfte für den Bildungsblog der VHS einen Beitrag  schreiben: hier  0  klicken

 

Die Impulse auf dieser Seite kannst du monatlich als Newsletter erhalten - melde dich unter 'Kontakt' einfach an!

 

Du willst die bisherigen Impulse nachlesen - schau unter "bisherige Newsletter" alle durch und mach dein Leben


lebendig-lachend-frei

Es ist nicht leicht Glück in sich selbst zu finden, aber unmöglich es anderswo zu finden! (Agnes Repplier)


April, die Natur zeigt sich in ihrem bunten Gewand – alles erwacht und die Zeichen stehn auf Neuanfang - doch wir sind unbeweglich, eingesperrt. Ungewissheit und Sorge sind unsere Begleiter. 

 


 

Ich kann nur empfehlen, euch wenigstens über eine Videoplattform zu "treffen", das ist zumindest ein kleiner Ersatz - jitsi meet, skype, zoom ….

 


Wenn das nicht geht - warum auch immer - verbindet euch mit dem Herzen, stellt euch einfach ein Netz aus guten Gedanken und Gefühlen vor, die euch mit euren Lieben verbindet - egal wo auf der Erde sie gerade sind. Bleibt verbunden - so wird soziale Isolation lebbarer!!

Ich bin relativ entspannt es gibt keine Termine, die ich wahrnehmen muss, jetzt hat mich auch noch ein verstauchter Fuß ausgeschaltet.

 


Nichtsdestotrotz habe ich wie jedes Monat recherchiert um eine geeignete Übung für euch zu finden, die euch ein bisschen durch diesen herausfordernden Alltag hilft - egal ob zu Hause, Homeoffice oder in der Arbeit – fündig wurde ich bei Mahashakti– https://loslassen.rocks/wie-man-bewusst-positive-gedanken-erzeugt-die-positivitaets-kur/

Sie beschreibt mit ihrer Positivitäts-Kur einen Tagesablauf - die Idee fand ich echt gut - so lässt sich der Alltag einteilen -
ich hab mir erlaubt (mit ihrer Zustimmung ;) die Übungen abzuwandeln, sodass sie zu mir und meinem lebendig-lachend-freiem Newsletter passt - das Original ist bei ihr nachzulesen! 

 



Wie man bewusst positive Gedanken erzeugt:

1 – die Kunst des fröhlichen Aufwachens
Lächle beim Aufwachen dem neuen Tag entgegen,
grinse breit und heiße in willkommen (stell dir den Tag vielleicht als Person vor)

2 – Frühstücke mit der Kraft der aufgehenden Sonne
Visualisiere bei jedem Bissen das Korn für dein Brot, deine Semmel,
es kommt von einem Ähren-Feld über dem gerade kraftvoll, orangerot der neue Tag beginnt.

3 – Vormittags fühle die Kraft des Frühlings in dir
Im Frühling erwacht die Natur zu neuem Leben, Blumen blühen, die Bäume treiben neu aus.
Du nutzt diese Kraft für den neuen Tag ....

4 – Mittags fühle die volle Kraft deiner inneren Sonne
Die Sonne scheint in mir, hell und kraftvoll wie an einem richtigen Sommertag
und wärmt mein Herz ich bin Licht-durchflutet.

5 – Beim Abendessen verbinde dich mit der Kraft der Erde
Am Abend kommt der gedankliche Rückzug denn Erdkraft gibt Festigkeit und Ruhe.
Die Erde dreht sich unaufhörlich weiter
ich stehe sicher und fest am Boden - ich habe Halt und Zuversicht.  

6 – Lass den Tag mit dem Nachthimmel ausklingen
"Weißt du wie viel Sternlein stehen?" - sing das Kinderlied und
betrachte den Himmel und die Sterne,
lass deine Gedanken ziehen und baue dir ein Traumschloss. 

 

 

 

 

 

Je intensiver du die jeweiligen Tagesabschnitte gestaltest, desto mehr Achtsamkeit kommt in deinen Tag und du bist 

 


lebendig - lachend - frei